BUND Kreisgruppe Neustadt

Landesdelegiertenversammlug 27. April 2024 in Bodenheim

08. Mai 2024

Pressemeldung des Landesverbands und ein persönlicher Bericht von Christine

 (David Thomann / Landesverband Rh-Pf)

Am 27.4 24 fand in dem Örtchen Bodenheim bei Mainz die diesjährige Delegiertenversammlung des Landesverbandes Rheinland-Pfalzh (LDV) statt.
Pressemeldung des Landesverbands

Der persönliche Bericht von Christine:
"Von unserer Kreisgruppe waren Yonas, Robert und Olaf als Delegierte und ich als Gast dort. Ich war zum ersten Mal dabei und fand’s spannend und interessant. Über 100 Delegierte aus aus vielen Kreisgruppen hatten sich versammelt, um den Podiumsbeiträgen zu lauschen bzw. mitzudiskutieren, um über die eingebrachten Anträge zu beraten und zu entscheiden und natürlich um Kontakte zu pflegen oder zu knüpfen. Die üblichen Punkte für Vereine wie Entlastung des Vorstands und Darstellung der Finanzen gehörten auch dazu.

Vieles ist auf der DLV notwendigerweise vorstrukturiert, aber es gab auch die Möglichkeit für spontane Beiträge und Anregungen der Delegierten. In der Diskussion wurde zum Beispiel von Delegierten angeregt, in der Auseinandersetzung mit Kommunen z. B. beim Thema Flächenfraß öfter zu gerichtlich zu klagen und öffentlich Druck zu machen. Ein Vertreter der BI Queichtal hat auch von der positiven Erfahrung der Einschaltung des Bundesrechnungshof in Sachen Ausbau der B10 berichtet. Die BI hatte zusammen mit dem BUND ein Fachgutachten eingereicht, das erfolgreich die Wirtschaftlichkeit der Pläne in Frage stellt.

Der Antrag auf eine Stellungnahme des Landesverbands zum Thema „Für ein buntes, vielfältiges, sozial gerechtes, ökologisches Rheinland- Pfalz und Europa! Keine Zusammenarbeit mit AfD und anderen Rechtsextremen und Rassist*innen!“ und ein Antrag, dass der LV noch für 2024 die Umsetzung des „Klimagelds“ bei der Bundesregierung anmahnt, wurden mit wenigen Gegenstimmen oder Enthaltungen beschlossen. Einstimmig wurde die Stellungnahme zu Tiefengeothermie und Lithiumgewinnung des AK Energie angenommen.

Mehrere langjährige Mitglieder wurden für ihr Engagement geehrt und anhand ihres BUND-“Lebenslaufs“ auch die Geschichte der Umweltbewegung in Deutschland auszugsweise aber anschaulich dokumentiert

Die Veranstaltung war bestens und freundlich organisiert - nicht zu vergessen das leckere vegane Mittagessen, was wir draußen in der Sonne im Grünen einnehmen konnten. Viele gerade junge Menschen haben beim Ablauf geholfen. Ich habe Einiges gelernt über die Strukturen und Arbeit des Landesverbands. Wer also Lust bekommen hat - dem sei die Teilnahme bei der DLV im kommenden Jahr am 24. Mai empfohlen."

Zur Übersicht